Übung 14: Artikel, Adjektive, Nomen

Februar 18, 2016

Ich gebe euch ein Beispiel.

Hund, groß, ein

Daraus bildet ihr eine Wortgruppe. In der richtigen Reihenfolge:

ein großer Hund

Dann habt ihr mehrere Aufgaben:

1: Tauscht den Artikel aus > ein großer Hund -> der große Hund ->großer Hund

2: Schreibt die Wortgruppe im Akkusativ: ein großer Hund -> einen großen Hund

3: Schreibt die Wortgruppe im Dativ: ein großer Hund -> einem großen Hund

4 Bildet einen Satz mit einem passenden Verb, verwendet die Wortgruppe als Subjekt und/ oder als Objekt. -> ein großer Hund: Ein großer Hund steht auf der Straße. / einen großen Hund -> Ich sehe einen großen Hund / einem großen Hund -> Ich habe Angst vor einem großen Hund.

5 Wie heißt das Gegenteil des Adjektivs? groß > klein

Übung:

1 klein, Straße, die / 2 Haus, riesig, das / 3 Freund, alt, der / 4 Computer, neu, der / 5 Brot, das, klein / 6 Huhn, das, schnell / 7 heiß, der, Kaffee / 8 Gebäude, das, hoch / 9 scharf, Foto, das / 10 freundlich, Kassierer, der

Einen Teil der Lösung findet ihr wie immer im Kommentar. Wenn ihr andere Lösungen habt, schreibt sie dorthin!


Übung 7: Attribute und Relativsätze

April 28, 2014

Aufgabe: Formt die Attribute, die links vor dem Nomen stehen in Relativsätze um.
Beispiel:

Der seit gestern vermisste Mann ist wieder da.

Das Bezugswort ist: Mann

    Der

seit gestern vermisste

    Mann

ist wieder da.

Das Attribut beginnt beim Artikel: der

Man schreibt jetzt alles, was dazwischen steht, rechts vom Bezugswort als Relativsatz.

Der Mann, der seit gestern vermisst wurde/ war, ist wieder da.

Klar? Ausnahmen bilden da nur Adjektive. Die muss man vor dem Bezugswort stehen lassen.

Der seit gestern vermisste alte Mann ist wieder da. >
Der alte Mann, der seit gestern vermisst wurde/ war, ist wieder da.

1. Ich suche meine in Paris gekauften Stifte.
2. Wirfst du bitte den seit Tagen abgelaufenen Joghurt in den Müll!
3. Die Staaten einigten sich auf eine für alle akzeptable Lösung.
4. Der Wissenschaftler sucht nach einer Erklärung für das lange ungelöste Problem.
5. Ich glaube, dass der von dir vorgeschlagene Weg trotzdem falsch ist.
6. Peter führte das gründlich vorbereitete Experiment durch.
7. Diese von Grammatiklehrern gern durchgeführten Übungen sind eigentlich für die Katz‘.
8. Der den Schülern helfen wollende Lehrer schreibt noch eine Übungsaufgabe mehr.
9. Die an den Partizipialattributen verzweifelnden Schüler geben nicht auf.
10. Nur einige, an diesen Aufgaben verrückt gewordene Schüler schreiben schließlich noch Satz 10.

Die Lösung, bzw. mein Lösungsvorschlag findet sich, wie immer im Kommentar. Wenn ihr Ergänzungen/ Korrekturen oder Anmerkungen habt, dann schreibt sie dort hinein. Danke!